Languages

Andreasturm Zürich

Andreasturm, Zürich

Auftraggeber / Kunde:

Implenia Schweiz AG
Buildings – Ausführung Prime
Schweiz

Bauherr:

SBB

Architekt:

Gigon /Guyer Architekten, Zürich

Fassadenberater:

Reba Fassadentechnik AG

Baujahr:

2017

Auf der Höhe der Zeit

Vielversprechende Aussichten – nach außen wie nach innen. Hinter der eindrucksvollen Fassade des Andreasturms entstehen bis 2018 hochwertige Büro-, Retail- und Dienstleistungsflächen. Der 80 Meter hohe Andreasturm mit seinen 22 Stockwerken ist durch die Personenunterführung Ost direkt mit dem Bahnhof Oerlikon verbunden, wodurch Mieter, Passanten und Kunden einen bequemen Zugang erhalten. Hier entsteht ein attraktives städtebauliches Bindeglied zwischen dem Bahnhof und dem Gebiet Leutschenbach – mehr Spielraum für Inspiration.

Der Andreasturm wird hinsichtlich seiner Anforderungen an die Nachhaltigkeit gemäß dem von der Schweizer Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (SGNI) adaptierten Label «DGNB Platin» erstellt.

Der Andreasturm mit seiner Doppelfassade ähnelt im Erscheinungsbild etwas dem ebenfalls von Dobler Metallbau realisierten Prime Towers und wird ein weiteres Landmark in Zürich.

Baubeginn April 2016, Fertigstellung geplant 2018.

Leistungen:

Büroturm mit 22 Stockwerken
ca. 10.000 m² Doppelfassade als Elementfassade mit Prallscheibe sowie integrierten Drehfenstern und Raffstoren
ca. 1.050 m² Sonderfassaden UG/EG/1. OG inkl. vorgehängte Blech-/Glas-/Glasuntersichtsverkleidungen mit integrierten Drehtüren, Schiebetüren, Karusselldrehtüren, Falttoranlage und Briefkastenanlagen.

Webcam