Languages

Hochschule Rhein-Waal, Kleve

Hochschule Rhein-Waal, Kleve

Bauherr:

Kreis Kleve

Architekt:

nps tchoban voss, Hamburg

Baujahr:

2011

Auftraggeber:

Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH (KKB)

„Großzügiger Hafencampus“

Nordwestlich von Gelsenkirchen in der Stadt Kleve, entsteht auf dem alten Hafengelände am Spoyufer in der Unterstadt auf rund 6 Hektar der Neubau der Hochschule Rhein-Waal mit den Fachbereichen Technologie und Bionik; Life Sciences sowie Gesellschaft und Ökonomie. Der ehemalige Speicher der Allgemeinen Speditionsgesellschaft AG beherbergt die Bibliothek und wird mit seiner stattlichen Höhe zum weithin sichtbaren Zeichen für den neuen Hochschulkomplex, dessen Campus wie eine kleine Stadt am Wasser erscheint.

Insgesamt wurden auf dem großzügigen Gelände 14 Gebäude mit jeweils 3 bis 4 Stockwerken errichtet, wovon Dobler Metallbau innerhalb von 7 Monaten bei zwölf Einzelgebäuden die insgesamt ca. 24.000m² Elementfassaden, Blechverkleidungen und sonstigen Metallbaumaßnahmen ausführte.

 

Leistungen:
Elementfassaden mit integrierter Blechverkleidung
Treppenhausfassaden
 Sonstige Fassaden, Verbindungsgänge, Türanlagen etc.

 

Projektbroschüre // Download (PDF-Datei, ca. 958 KB)